Peugeot 607 – Soll ich mich trauen?

Peugeot 607

Jetzt mal unter uns: hat der Überholprestige oder was?

Der Peugeot 607 ist dieser letzten echten Geheim-Tips, die Du auf dem Deutschen Markt in der Klasse bekommen kannst. Unberührtes Terrain der Automobil-Zeitschriften – oder?
Hm… Wie bei so vielen ist das Bild gespalten. Tatsächlich hat der Peugeot 607 wieder mal das Phänomen der breiten Serienstreuung – anders ist wohl kaum zu erklären, dass in den einschlägigen Foren ausreichend Leute über schlimme Peugeot 607 meckern, sich gleichmaßen 3 Clicks weiter Peugeot 607 mit 350.000KM und mehr auf der Uhr finden – und auch noch den Besitzer zu angemessenen preisen wechseln.
Wobei Angemessen hier dehnbar ist: der Peugeot ist im Schnitt nicht nur ein bisserl billiger, er ist signifikant billiger als vergleichbare Teutonen-Fabrikate.

Peugeot 607

Repräsentativ – und leise. Hier telefoniert es sich ausgezeichnet, auch bei 160

Liegt das an mangelnder Qualität. Pauschal erst einmal nicht. Auch der Tüv macht dem Peugeot 607 keine signifikanten Vorwürfe. Die Garantieversicherer, das weit bessere Maß, sehen ihn im Mittelfeld – und im Mängelindex beispielsweise vor dem Mercedes W210, der stets schlecht ausgestattet pauschal erst mal das Doppelte kostet.
EInem Mercedes W210 gegenüber besticht der Peugeot jedoch nicht nur durch den besseren Gebrauchtwagen-Preis. Die Peugeot 607, die man für 3000 Euro kaufen kann, sind selten karg – eher im gegenteil.
Der Wagen ist schon einmal konzeptionell groß und auch großzügig – in der Ausstattung beispielsweise, in der Motorisierung und in der ihm innewohnenden Stattlichkeit. Nach dem drehen sich die Leute tatsächlich schon einmal um Der Wagen macht einen gewissen Eindruck, wirkt wertiger als ein durchschnittlicher Mercedes W210 für 3000€.

Peugeot 607

Angemessener Arbeitsplatz mit Langzeitqualitäten. Leider nehmen die Materialien – wie so oft bei Peugeot, Gerüche stark in sich auf – ein Raucher als Vorbesitzer und Du bist verloren

Leder ist gerne an Board, Automatik ebenso wie die coolen Diesel-Motoren, von denen selbst der 133PS Motor durch ausgeprägt elegante Durchzugskraft und Elastizität besticht, die nicht so brutal zu Tage tritt wie der der TDI Diesel, die Volkswagen und Audi in dieser zeit in ihren Wagen verbauten. Das macht der Peugeot alles eine Klasse besser – Diesel haben bei Peugeot in allen Klassen eine Tradition, die sich im Alltag heute offensichtlich bezahlt macht – Mercedes und BMW rannten den Franzosen in dieser Rubrik tatsächlich lange Zeit hinterher, wenn auch mit etwas höherer Zuverlässigkeit.
Nicht kaufen sollten den Peugeot all jene, die in der Versicherung eine geringe Schadenfreiheitsklasse haben, denn die KFZ-Versicherer stufen den Peugeot deutlich oberhalb der meisten Mitbewerber ein. Die restlichen Unterhaltskosten gehen ziemlich okay, obwohl die Erfahrung früher immer zeigte, dass die Werkstattkosten der großen Peugeot – der Peugeot 605 war hier verschrien – eher hoch waren.
Was wir in unserem Meckerkasten allerdings öfter lesen, ist ein Element, was sich zu häufen scheint. Unter der Hand geben Peugeot-Händler das auch schon mal hier und da zu: Die Diagnose-Funktionen am Peugeot 607 können nix. Kommt es zu Defekten in der Elektronik, schietrn die Händler oft an der Diagnose, was aufwändig und somit teuere werden kann.

Peugeot 607 im fonds

Man muss auch gewinnen können

Dennoch: Der Peugeot 607 besticht in der Summe seiner Qualitäten – seine Gleiterqualitäten im Alltag sind ebenso angenehm wie seine Sportler-Qualitäten und seine grundlegende Konzeption ebenso wie seine Zuverlässigkeit. Denn selbst, falls es mal zu Reparaturen kommen sollte, so hat man vorneweg genügend gespart, um das bezahlen zu können. Und der 607er, den wir seit jetzt 25.000 Kilometern Deutsche Autobahnen rauf und runter gejagt haben, hat sich als reueloser Freudenspender erwiesen – und das bei einem Gesamtkilometerstand von mittlerweile 367.000… Peugeot ist über die Jahre wirklich wieder qualitativ besser geworden – und coole Alternativen sind nicht so dicht gesät.

Wir sagen: trau Dich – einer der coolsten Oberklässler unserer Zeit wird dich belohnen.



2 Kommentare

  • Petzold

    Hey,
    echt phattt, meine Herren. Da kann man ja richtig neidisch werden, ob dieser fulminaten ErFAHRungswerte. Genau die Art von köstlicher Lektüre ist z.Zt. das probate Mittel um bei meiner Nachtschicht nicht ins Koma zu versinken. Herrlich down-to-earth u. endlich mal erfrischend konträr zu dem überheblichen und totlangweiligen Testberichts-Blabla der etablierten Medien.
    Stehe momentan nämlich auch vor der Frage: „welches Schweinderl hätten’s denn gern“… VelSatis od. XG30 od. vielleicht gar den kruden Thesis (meiner langjährig. Lancia-Schlagseite folgend – fahre z.Zt. einen Kappa-Kombi). Aber nach 7 Jahren gelüstet es schon mal etwas nach Abwechslung. Apropos, was mich noch interessieren würde, mit welcher Profession seid ihr eigentlich unterwegs, um zu dieser prominenten Markübersicht zu gelangen?

    Dat Carmen würde wohl sagen……..
    „Jeder Beitrag eecht der B U R N E R“!

    Weiter so, damit die fetten Schleudern nicht bei irgendwelchen „Fähnchenhökern“ verschimmeln müssen.

    Euer geneigter Leser
    Christian

  • Pingback: Peugeot 407 - lässige Alternative in der Passat-Klasse? - Billigautos.de!