Billigautos.de!

wer mehr zahlt, ist selber schuld

Cadillac, Seville STS

Einen Cadillac Seville STS für 3000€ – geht das gut?

Du hast einen roarigen 300PS Motor – Du hast Ledersitze, auf die du zwei mal passt, Du hast Automatik, Servomotoren, die dich nach vorn und hinten schieben, eine Klimaanlage, die ein ganzes Haus klimatisieren könnte – und das alles in einer Karre, nach der sich wirklich JEDER umdreht… was mag das kosten?

Cadillac Sevielle STS

Wenn Dein Nachbar da nicht kotzt…

3000€

Im Ernst?

Ja – im Ernst… Der Cadillac Seville STS ist eines dieser Autos, deren Wertverlust den Vorbesitzern die Tränen in die Augen treiben. Und Die dieses Lächeln ins Gesicht, das man nur chirurgisch entfernen kann.

Der Cadillac verkörpert nicht nur der Marke wegen American Way of Drive – er ist eine ganz andere Klasse als die ganzen europäisierten Chrysler und Chevrolet, die Du kennen magst. Die sind auch nicht schlecht und noch sehr cruisig.

Cadillac Seville STS

Whow… Hier ist wirklich Raum – und ausnahmsweise mal ein Leder, auf dem man nicht rumrutscht

Aber der Cadillac Seville – der ist ernst gemeint, der ist purer Highway Star der ersten Klasse. Eines der Autos, die auch in den USA noch immer groß ankommen, obwohl natürlich ihre große Zeit der Neuwagen vorbei ist.

Ein V8 ist da unter der Haube – einer mit 280 bis 305 PS. Und dann ist da Platz. Platz und nochmals Platz. Diese Ledersitze, die den Namen Sitze abstrafen – das sind SESSEL. Die Art Sessel, auf denen Du auch abends vor dem Fernseher sitzen möchtest, wenn Du eine huge can Hühnerschenkel von KFC konsumierst…

Ganz ehrlich: Es ist völlig wurscht, ob Du auf fette Schleudern grundsätzlich stehst – der Cadillac Seville STS nimmt dich einfach gefangen, den lernst Du schnell lieben, weil er Dich völlig entlastet, weil er cool ist und weil er dieses Hingucker-Potential hat. Mit dem schaut Dir jeder hinterher – und dennoch kostet er soviel wie ein Golf 3 mit 75PS ohne Klima – da kann man beginnen, an der Realität zu zweifeln.

Cadillac_sts_seville_innen_leder_hellWas er nicht ganz so gut kann sind lange Kurven bei Nässe und lange Wellen auf der Autobahn. Hier reden wir dann eben doch von einem amerikanischen Auto, wenn auch von einem auf ganz hohem Niveau.

Du bekommst den Cadillac in anständigen Zuständen ab 2.000€ – der hat dann 200.000 auf der Uhr – aber hey: so ein V8 wie dieser hat keinen Stress – der schafft das doppelte.

Kaputt gehen kann die Automatik ab 200.000 schon mal – die bekommt man in Holland für Preise, die unter der Automatik eines Astra F liegen! Den Cadillac STS jetzt nicht zu kaufen, ist also regelrecht blöd. Die Lenkung muss man beachten – wenn die knackt, ist was im Busch. Und man sollte sich mal drunter legen. Vorderachsen und Hinterachsen sowie deren Aufnahmen rosten schon mal – der Rest ist erfreulich unempfindlich. Die Fensterheber und elektrischen Sitzverstellungen gehen eher kaputt als dass der Wagen aggressiv rosten würde.

Cadillac STSWo ist also das Problem? Versicherung ist ein Thema – da MUSS man vorher vergleichen, weil bei Autos wie diesen die Schwankungen obszön sind – da kann man mal 1000€ sparen – oder eben sinnlos drauflegen… Und natürlich ist der Verbrauch eines Cadillac Seville STS nicht der eines Golf 3 TDI – 14 Liter sind da allemal weg. Aber hey – was kostet die Welt. Alles in allem bekommt man hier ein erwiesernermaßen langlebiges Auto für lächerlich kleines Geld – und eben eines, dass richtig richtig geil ist, saugut abgeht und Deinen Nachbarn so neidisch machen wird… Neben dem ist ein A8 ein Spielzeugauto.

So einen kaufst Du Dir einmal. Warum also nicht jetzt?



2 Kommentare

  1. Versicherung (Haftpflicht) gar nicht so schlimm! 270 EUR bei 15.000 km

  2. Kay

    „Und dann ist da Platz. Platz und nochmals Platz.“ ist wohl leicht übertrieben. Der Cadillac ist innen ziemlich eng so dass ich mich mit meinen 2,05m regelrecht rein quetschen muss. Mein Bekannter, Besitzer eines STS, hat seinen Fahrersitz ganz hinten und er ist gerade einmal 1,80m. Trotzdem empfindet er den Wagen auch noch als eng. Die Amis waren eben schon immer gut darin riesen Autos mit kleinem Innenraum zu bauen. Dazu kommt noch die „Northstar“ Maschine die gern mal einige Macken hat. Vor allem muss man immer beachten dass diese Fahrzeuge trotz aller PS keine Rennwagen sind! Kommt der STS aus Rentnerhand, dann kann man ziemlich sicher sein dass damit keine Ampelrennen gefahren und auch auf der Autobahn nicht ständig Vollgas gegeben wurde. Dafür sind die Motoren einfach nicht ausgelegt. Das sind eben Cruiser. Das sieht man allein schon an der Ölmenge die in so einen Motor rein geht. Da hat selbst ein 75PS Golf mehr. Für Interessenten ist es auch wichtig zu wissen dass die hiesigen Cadillac Händler bei Ersatzteilen heftig zu langen. Viel, viel, günstiger ist es seine Ersatzteile direkt aus den USA zu bestellen. Die sind, wenn man möchte, genau so schnell hier wie Ersatzteile vom Cadillac Händler um die Ecke und haben teilweise Sparpotential von bis zu 500% (kein Witz),

Kommentare sind geschlossen

Theme von Anders Norén