200PS und mehr für 3000€, Teil III/X: Mercedes Benz W211

Stark gebrauchte Mercedes Mittelklasse und Mercedes Oberklassen haben ja schon seit Jahrzehnten diesen speziellen Charme – die umweht dieser Hauch von „Jetzt kann ich es mir leisten“ und „Der macht immer noch was her“ – weit mehr als jedes andere Auto dieser Art. Das hat Tradition, das hat was von Wirtschaftswunder und Nachkriegszeit – und das hallt irgendwie bis heute nach.

Gediegen

Der Mercedes W211 ist zurzeit gerade der Mercedes der gehobenen Mittelklasse, der vermutlich am ehesten das liefert, was der Ami BANG FOR BUDGET nennt – hier kriegst Du was fürs Geld. Aber gilt das nur für den kleinen 200D und die Benziner mit 4 Zylindern – oder kann man den W211 auch mit 200PS für 3000€ guten Gewissens unter die Laterne vor der Haustür stellen? Wenn es 200PS und mehr sein sollen beim Mercedes W211, dann müssen es 6 Zylinder sein, dann muss es mindestens der E320 sein – ganz gleich, ob als Benziner oder Diesel.

Hier scheiden sich die Geister: Fahrereisch das beste, was es in der zeit gab neben dem E39 von BMW – aber nicht ganz so haltbar wie andere Komponenten

So einen 320er gibt es dann auch schon mal mit 4Matic, der Kombination aus Allradantrieb und der hervorragenden Mercedes-Automatik, die auch hier Maßstäbe setzt, jedoch gerade bei den stärkeren Motoren auch als nicht ganz unempfindlich gilt. Eins ist klar: Wenn Du so einen Mercedes für 3.000€ schießt, dann hat der hin und wieder schon mal eigenartige Historien, die Vorbesitzer sprechen Sprachen, die Du noch nie gehört hast – all das kann vorkommen – aber wenn Du einen auftreibst, der ins Raster passt und nicht völlig verschludert ist, dann gilt hier tatsächlich immer noch die alte Weisheit: Der macht noch was her. Mit dem musst Du dich nicht verstecken, der ist immer noch ein echter Benz, hier ist Neid bis zu einem gewissen Grad implementiert. Jeder Audi, BMW, Volvo oder Saab aus dieser Zeit schafft das nicht in derselben Qualität. Das ist immer noch cool. Der Wagen ist klar auf dem Weg zum Youngtimer, schlechter wird das also mal mit Sicherheit nicht. Die Limousine ist auf ihre eigene Weise aus heutiger Sicht zeitlos, hat wenig Ecken und Kanten – im wahren Sinne des Wortes wie auch im übertragenen Sinne. Richtig cool daran ist aber, dass der W211 gerade seinen harten mechanischen Tiefpunkt der Wertverlustkurve erreicht hat – effektiv haben wir diverse Mercedes W211 mit 200PS und mehr gefunden, die keinen Cent teurer waren, als etwa der Chrysler 300C oder auch der Opel Vectra mit 200PS – und jetzt raten wir mal kurz, wer da in der Nachbarschaft mehr Head-Turns schafft. Hinzu kommt: Der Wagen ist gerade mit einem Sechszylinder eine nach wie vor ausgezeichnete Reiselimousine, wie man sie für das Geld nur selten bekommt. Der Wagen ist leise, fährt sich bis heute bei hohen Geschwindigkeiten ruhig, hat hervorragende Bremsen und eine Lenkung, die auch in störrischen Momenten, wenn es in Autobahn-Kurven mal eng wird, tut, was man von ihr erwartet. Vor anderthalb Jahren haben wir geschrieben „Mercedes weiss einfach, wie man ein Auto dieser Klasse baut. Es ist beeindruckend: Viele Ergonomie-Maße des W211 sind praktisch identisch mit dem W114/W115 von 1968 – Meredes hat diese Klasse in mehrfacher Hinsicht erfunden – und lange hat ihnen hier keiner etwas vorgemacht.“ Und das stimmt einfach – Mercedes weiss nach wie vor, wie es geht. Aber wir haben damals auch festgestellt, dass es für 3.000€ nicht nur die Traum-Exemplare gibt. Tatsächlich ist die Marktsituation insgesamt jetzt besser – und witziger Weise ist es nicht schwieriger, einen E320 zu bekommen als einen E200, der sich entschieden weniger harmonisch fährt.

Gibt es auch schon für ein paar Tausend Euro – und ist auch nicht ganz unumstritten. Der Laderaum hingegen ist ungeschlagen – das aktuelle Modell bietet weniger Raum

Zwei Dinge müssen aber auch klar sein: Kommt es bei einem Wagen dieser Klasse und Marke zur Reparatur, dann schlägt das durch – allem voran die nicht ganz risikolose Automatik macht in Fachkreisen immer mal wieder von sich reden – ebenso natürlich die Probleme, die der Wagen am Hochlauf seiner Produktion hatte. Die meisten von denen sind entweder behoben oder die betreffenden Fahrzeuge auf dem Schrott. Klar sein muss auch: Wer den 200PS Kurvenräuber und Landstrassenkönig sucht, der wird auch hier nicht fündig. 200PS im Benz fühlen sich ziemlich gut an, spektakulär sind sie nicht und vor allem die Lenkung ist eher auf Komfort ausgerichtet, den der Wagen auch heute noch gut kann. Landstrasse kann er nicht – das können BMW und Audi traditionell besser und auch in Form der jeweiligen damaligen Wettbewerbs-Fahrzeuge. Dennoch: Der W211 ist ein Good Buy, auch mit 200PS, denn die Haltbarkeit ist in den meisten Belangen einen Moment des Nachdenkens wert.

2 Kommentare

  • Hobbyschrauber

    die Automatik verlangt nach regelmäßigen Ölwechseln oder auch mal gerne eine Spülung OHNE Reiniger. Wenn das Getriebe sonst noch hart schaltet, geht gerne mal das Ventil hopps, dass die Wandlerüberbrückungskupplung schaltet, wodurch es auch zu hartem Schalten kommen kann, ansonsten machen die 5 wie 7 Gang Automaten wenig Probleme. Schalten wirklich butterweich und die Motoren sind ein Traum! Klar, den 500er gibt es realistisch nicht bis 3000€, macht den Wagen allerdings zu einem absoluten Traum, vorallem ohne Sportpaket sieht der W211 einfach absolut unscheinbar aus. Wer mutig ist, greift zum W210 E430, der hat 279PS und den gibt es wirklich brauchbar um die 2000€! Nicht zu vergessen, gibt es um die E-Klasse eine riesige Fan-Gemeinde und man bekommt bei Problemen eigentlich immer Hilfe

  • Hobbyschrauber

    P.S. Ein viel größeres Problem ist doch wirklichndie SBC Bremse….
    Btw. machen nur die frühen 7 Gang Automaten Probleme, dort wurde gerne der Getriebeöl/Kühlwasser Wärmetauscher undicht. War nur im Mj2003 ein Problem. Die meisten dürften mittlerweile ausgetauscht oder auf dem Schrott gelandet sein. Wichtig ist es nach einer Verunreinigung mit Kühlwasser das Getriebe mit Reiniger zu spülen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.